Breadcrumb

Deutschkenntnisse: Deutsch ist oft Voraussetzung – aber nicht immer

Für die Zulassung zum Studium musst du genügend Deutsch sprechen. Mit einer Sprachprüfung wie TestDaF oder DSH kannst du deine Kenntnisse nachweisen. Wenn du in einem internationalen Studiengang studierst, ist Deutsch keine Voraussetzung. In einem Sprachkurs kannst du deine Deutschkenntnisse verbessern.

von: Redaktion

Studierende lernen Deutsch © Hagenguth/DAAD
Studierende lernen Deutsch . © Hagenguth/DAAD

Die Unterrichtssprache an deutschen Hochschulen ist in den meisten Studiengängen Deutsch. Darum musst du für die Zulassung zum Studium deine Deutschkenntnisse nachweisen.

Wenn du in einem internationalen Studiengang und in speziellen Aufbaustudiengängen einschrieben bist, ist Deutsch keine Voraussetzung. An einigen Hochschulen benötigst du auch keinen Nachweis, wenn du dort nur ein oder zwei Semester studieren willst. Diese Regelung gilt aber nicht überall. Frag darum unbedingt bei der Hochschule deiner Wahl nach!

Deutschtests

Deine Deutschkenntnisse kannst du mit zwei unterschiedlichen Prüfungen nachweisen. Sie heißen „DSH“ („Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber“) und „TestDaF“ („Test Deutsch als Fremdsprache“).

Du brauchst keine dieser Prüfungen zu machen, wenn eine der folgenden Beschreibungen auf dich zutrifft:

  • du hast das Abitur an einer deutschsprachigen Schule erworben,
  • du hast das neue Goethe-Zertifikat (C2: Großes Deutsches Sprachdiplom) oder eine der bisherigen Prüfungen (Kleines bzw. Großes Deutsches Sprachdiplom) oder die Zentrale Oberstufenprüfung des Goethe-Instituts bestanden,
  • du hast das Deutsche Sprachdiplom (Stufe II) der Kultusministerkonferenz oder
  • du die Prüfung „telc Deutsch C1 Hochschule“ bestanden hast.
Studierende in der Prüfungsvorbereitung © Hagenguth/DAAD
Studierende in der Prüfungsvorbereitung . © Hagenguth/DAAD

TestDaF

Der TestDaF findet weltweit sechsmal jährlich statt. Auf der Website des TestDaF findest du Prüfungsorte, Termine, Kosten, Bewerbungsmöglichkeiten und viele weitere Informationen.

DSH

Die DSH kannst du nur in Deutschland ablegen. Viele Hochschulen bieten diese Prüfung an. Die Termine erfährst du beim Akademischen Auslandsamt deiner Hochschule.

TestDaF und die DSH haben mehrere Leistungsstufen. Wenn du in allen Teilprüfungen die mittlere Niveaustufe (bei TestDaF ist das TDN 4, bei der DSH ist das DSH-2) erreichst, wirst du uneingeschränkt zum Studium zugelassen.

Ob in einzelnen Prüfungsteilen ein niedrigeres Sprachniveau für eine Zulassung genügt, hängt von den Regelungen an den einzelnen Hochschulen ab.

Bei beiden, DSH und TestDaF, musst du für die Teilnahme an der Prüfung eine Gebühr zahlen. Die Kosten hängen davon ab, an welcher Institution und in welchem Land du die Prüfung ablegst.

Deutsch lernen

Sprachkurs © Hagenguth/DAAD
Sprachkurs . © Hagenguth/DAAD

Wenn deine Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen, kannst du auch in Deutschland einen Sprachkurs besuchen. Viele Hochschulen bieten in den Semesterferien Sprachkurse an. Sie finden in den Semesterferien im Sommer (meist zwischen Juni und September) statt. Es gibt auch einige Angebote in den Wintermonaten. Viele Angebote findest du in der DAAD-Datenbank für Sprach- und Fachkurse.

Neben den Deutschkursen an den Hochschulen gibt es viele andere Kurse, oft privater Anbieter. In einer Datenbank findest du eine Übersicht über Deutschkurse und Anbieter.  

Eine gute Adresse fürs Deutschlernen ist auch das Goethe-Institut. Das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland bietet Deutschkurse in vielen Heimatländern vor Ort sowie an 13 Standorten in Deutschland an. Mehr Informationen findest du auf der Website des Goethe-Instituts.

Du solltest nicht nur Deutsch lernen, damit du die Zulassung zum Studium bekommst. Denk auch daran, dass deine Deutschkenntnisse eine wichtige Rolle dabei spielen, wie wohl du dich in Deutschland fühlen und wie schnell du deutsche Freunde finden wirst.