Breadcrumb

Finanzierung und Stipendien: Viele Stipendienprogramme für Studierende

Es gibt viele Fördermöglichkeiten für deinen Studienaufenthalt in Deutschland. Studierende aus Europa können das Erasmus+-Programm in Anspruch nehmen. Die Datenbank des DAAD hilft dir bei der Recherche.

von: Redaktion

Studierende rechnet © Ziegert/DAAD
Studierende rechnet . © Ziegert/DAAD

Als internationaler Studierender kannst du dich bei zahlreichen Einrichtungen um ein Stipendium bewerben, zum Beispiel beim DAAD, bei parteinahen Stiftungen, konfessionellen Einrichtungen oder wirtschaftsnahen Organisationen. Erkundige dich auch in deinem Heimatland, ob du Stipendien oder andere Förderungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen kannst!

Der DAAD bietet viele Stipendienprogramme für deutsche und ausländische Studierende, Graduierte und Wissenschaftler an. Bitte beachte, dass die Förderung eines gesamten Studiums vom ersten bis zum letzten Semester beim DAAD und den meisten anderen Institutionen oft nicht möglich ist. Meist werden auch keine Studienanfänger gefördert. Die Auswahlverfahren sind sehr streng. Du solltest auch wissen, dass kein genereller Anspruch auf ein Stipendium besteht!

Student mit Stipendienzusage © Ziegert/DAAD
Student mit Stipendienzusage . © Ziegert/DAAD

Mit der Datenbank des DAAD kannst du nach verschiedenen Stipendien recherchieren. Hier findest du nicht nur Stipendien des DAAD, sondern auch anderer Förderorganisationen. Auf der Website des DAAD findest du die Stipendien-Datenbank.

Förderung für Studierende aus Europa

Für Studierende aus einem der 28 EU-Länder sowie aus Island, Liechtenstein, Norwegen, der Türkei und Mazedonien gibt es besondere Austauschprogramme. Ein Beispiel ist das Programm Erasmus+.

Mit Erasmus+ werden einzelne Auslandsaufenthalte (Studium und Praktikum) von drei (beim Studium) bzw. zwei (beim Praktikum) bis zwölf Monaten gefördert. Je nach Studienphase (Bachelor, Master, Promotion) steht dir bei Erasmus+ insgesamt ein Förderzeitraum von zwölf Monaten zur Verfügung. Du kannst diese Förderung pro Studienphase erhalten.

Erasmus+

Du erhältst eine monatliche Förderung. Die Höhe bestimmt deine Heimathochschule, die sie nach Vorgaben der Europäischen Kommission festlegt. Als Erasmus+-Studierender bist du außerdem von den Studiengebühren an der Gasthochschule befreit.

Der Austausch für Studienaufenthalte funktioniert über bilaterale Abkommen zwischen Hochschulen. Das bedeutet: Wenn du eine Erasmus+-Förderung für einen Studienaufenthalt in Deutschland in Anspruch nehmen möchtest, bist du an einer deutschen Partnerhochschule deiner Heimathochschule zu Gast. Außerdem können auch Praktika in verschiedenen Einrichtungen und Unternehmen gefördert werden.