Breadcrumb

Infotisch: Erste Hilfe für Studierende aus aller Welt

Welche Kurse besuche ich und wo? Kann ich an der Hochschule Sport machen? Wo gibt es den nächsten Copyshop oder ein Internetcafé? In Gießen steht dir das Team des Infotischs bei allen wichtigen Schritten mit Rat und Tat zur Seite.

von: Sophie Nagel

Ein Mentor hilft einer Studierenden © DAAD
Ein Mentor hilft einer Studierenden . © DAAD

Du bist gerade in Deutschland angekommen und musst neben deinem Weg auch noch wissen, wo du eine Wohnung findest. Dein Stundenplan ist noch nicht geschrieben, du hast kein Internet und überhaupt: Wo soll ich nur anfangen? Erste Anlaufstelle ist das Akademische Auslandsamt der Hochschule! An der Justus-Liebig-Universität in Gießen hilft dir ein Team aus deutschen und internationalen Studierenden dabei, deinen Alltag und dein Studium zu organisieren. Das Mentorenteam hilft dir zum Semesterbeginn in verschiedenen Terminen den Start in Gießen so leicht wie möglich zu machen.

Patrycja hilft bei der Immatrikulation © Nagel/DAAD
Patrycja hilft bei der Immatrikulation . © Nagel/DAAD

Die Immatrikulation

Das Team um die 24-jährige Patrycja Zakrzewska kontrolliert zu Beginn zum Beispiel, ob du die Semestergebühr gezahlt, ein Foto für dein Semesterticket und deine Studienzulassung mitgebracht hast. Patrycja kommt aus dem polnischen Danzig und saß selbst zu Beginn ihres Masterstudiums Deutsch als Fremdsprache beim Infotisch, um sich zu immatrikulieren. Die Hilfe, die sie damals erfahren hat, schätzt sie noch heute sehr. Jetzt hat sie die Chance bekommen, ihre Erfahrungen als Teamleiterin weiterzugeben. Nun füllt sie oder einer ihrer Kollegen dein „Stammdatenblatt“ aus, damit dich das Studierendensekretariat leichter in die Datenbank einschreiben kann. Das Stammdatenblatt ist ein Formular, auf welchem dein Studiengang, deine aktuelle Adresse und weitere Informationen gesammelt werden.

Bei Bedarf bringt dich einer der Mentoren auch zu einem Vertreter einer Krankenkasse, falls du nicht aus einem EU-Land kommst und deshalb der deutschen gesetzlichen Krankenkasse beitreten musst. Falls du noch kein deutsches Bankkonto eröffnet oder die Semestergebühr noch nicht überwiesen hast, können dir auch hier Patrycja und ihr Team weiterhelfen. Nach der offiziellen Immatrikulation bekommst du noch eine Infotüte mit Hinweisen zu Internetcafés, Wohnungsmarkt, Veranstaltungen im „Lokal International“ und einem Stadtplan.

Das Mentorenteam leitet eine Campusführung © Nagel/DAAD
Das Mentorenteam leitet eine Campusführung . © Nagel/DAAD

Alle Austauschstudierenden bekommen einen individuellen Mentoriumstermin mit einer Lehrkraft ihres Studiengangs. Hier wird genau besprochen, welche Module besucht werden können oder müssen und wie der Stundenplan erstellt wird. Wenn das Infotisch-Team mit seinem Wissen am Ende ist, kannst du auch die Sprechstunde der Abteilung für Internationale Studierende (AIS) besuchen, die sich gezielt um die Beratung und Betreuung für internationale Studierende und Studienbewerber kümmern. Auch für Promovierende gibt es spezielle Ansprechpartner.

Präsidentenbegrüßung, Campustour und Visaanträge

Während der Einführungswochen vor Semesterbeginn organisiert Teamleiterin Patrycja weitere Termine, wie zum Beispiel zum Ausfüllen deines Visaantrags. Studierende des Mentorenteams bieten außerdem noch eine Campustour an. Hier erfährst du, wo die Mensa, die einzelnen Fakultäten, Sportanlagen und die große Universitätsbibliothek zu finden sind.

Das Team des Infotischs © Nagel/DAAD
Das Team des Infotischs . © Nagel/DAAD

Bei der Präsidentenbegrüßung lernst du deine Mitstudierenden und die Struktur der Universität kennen. Hier kannst du dich mit deinen Kommilitonen über die ersten Tage in Gießen austauschen und das Semesterprogramm des „Lokal International“ kennen lernen. Regelmäßig finden hier Themenabende statt, zu denen Spielerunden, Speed Dating und Filmclubs gehören.

Das Leben außerhalb der Uni

Vor dem Semesterstart bietet die AIS eine Exkursion in die nähere Umgebung an. Auch hier hast du die Chance, Kommilitonen kennenzulernen. Weitere Exkursionstermine finden über das Semester verteilt statt. Dafür kannst du dich jeweils im Sekretariat anmelden.