Breadcrumb

Reutlingen: Cosmopolitan and comfortable

Although small in size, Reutlingen offers a colourful combination of cosmopolitan flair and old-town tradition. Numerous multinational corporations have set up operations in this town at the edge of the Swabian Mountains. With its vibrant culture, beautiful scenery and hometown feeling, you will most certainly enjoy living in Reutlingen.

by Johanna Wendel and Maria Horschig

Reutlingen at night © Wendel/DAAD
Reutlingen at night . © Wendel/DAAD

Facts & Figures

Inhabitants:
110,000
Students:
5,500
Universities:
2
Monthly rent:
167€ - 390€
Tip:
Website:
www.reutlingen.de

Welcome to Reutlingen

Reutlingen is located near the cities of Tübingen and Stuttgart and is home to approximately 110,000 residents. The gorgeous landscape of the Swabian Mountains lies directly at your doorstep. Even beyond Germany’s borders, the Swabian Mountains are known for their distinctive plant and animal life.

Reutlingen offers a charming mixture of medieval half-timber houses and modern architecture. The busy shopping street Wilhelmsstrasse, romantic quarters, a full calendar of cultural events and numerous recreational activities ensure a high quality of life.

Park on Achalm © Wendel/DAAD
Park on Achalm . © Wendel/DAAD

The Spreuerhofstrasse is famous for being the narrowest street in the world – only 31 cm wide – a record held since 2007 according to the Guinness Book of World Records.

Strolling through town, you’ll encounter numerous buildings and features which date back to times long past. The most famous landmark in Reutlingen is the Marienkirche (St. Mary’s Church). It has been officially designated as a national cultural monument. Located about five kilometres away from the centre of town is the Achalm, a 707-m high mountain, atop of which is a watch tower of a former castle.

The Reutlingen University of Applied Sciences is internationally renowned for its outstanding degree programmes in textile and design, which is why numerous foreign students study there. In fact, 20 percent of the student body come from abroad. The students always remark about how friendly the atmosphere is on campus – not only between the students, but also with their professors.

Living in Reutlingen

The rental prices for apartments or a room in a flat-share can vary greatly in Reutlingen, especially because it’s one of the more expensive student towns in Germany. You can find a relatively inexpensive accommodation in a student residence hall for 167 to 390 euros per month. The university operates five residence halls, one of which is reserved for women only. You can inquire at the university about applying for a room.

Spitalhof © Wendel/DAAD
Spitalhof . © Wendel/DAAD

Whether you’re interested in nature, partying, sports or culture, Reutlingen offers something for everyone. Being a rather small city, you’ll quickly become acquainted with other students. Two of the four residence halls on campus have their own bar which opens once a week. If you need to wind down and party after a stressful day of classes, there’s a student pub in the basement of the "Mensa" (dining hall), called CaRe, open every Monday and Wednesday night.

Whatever sport you’re interested in, you’ll find it in Reutlingen. The university sports programme is free of charge and offers a wide range of sports and athletic activities – they even have a climbing wall, swimming pool and tennis courts.

The franzk at the train station is the place to go if you like poetry slams and enjoy listening to musicians from around the world. If you feel more at home at a typical German rock café, you might want to check out the Kaiserhalle. Almost everyone in Reutlingen knows “Kohla“, the owner of the Kaiserhalle. He’s something of a local celebrity whose advertising slogan is “we are ugly...but we have the music!”

Tübingen Gate © Wendel/DAAD
Tübingen Gate . © Wendel/DAAD

Do you like karaoke? Then you should go to the Irish Pub on Thursday evenings – Reutlingen’s unofficial “international meeting place”. You can dance to live salsa music at Mezcalitos on Wednesday nights. And at the discos Färberei 4, P&K and M-Park, you can party until the wee hours of the morning. And if that’s not enough variety for you, you can also take a quick trip to Tübingen or Stuttgart.

Thanks to its proximity to the Swabian Mountains, Reutlingen offers ideal destinations for daylong excursions. The Hohenzollern Castle offers a marvellous panoramic view of the Swabian Mountains and is one of the most visited castles in Europe. Atop a cliff-faced outcrop lies the romantic Lichtenstein Castle, modelled after the castle in Wilhelm Hauff’s novel “Lichtenstein”. After viewing the castle and its grounds, you can put your climbing skills to the test at the adjacent adventure park.

Interview with Francisco from Peru

Francisco Yzusqui ist 22 Jahre alt, kommt aus Lima in Peru und studiert International Business an der ESB Business School in Reutlingen.

Francisco from Peru © private
Francisco from Peru . © private

Wieso hast du dich für ein Studium in Reutlingen entschieden?

Bei meiner Studienwahl, aber auch bei der Wahl zwischen Universität und Fachhochschule, habe ich vor allem drei Kriterien beachtet. Als erstes musste die Hochschule, an der ich studieren wollte, anerkannt sein, was auch im Falle der ESB Business School in Reutlingen zutrifft. Zweitens, sollte die Hochschule staatlich sein und drittens sollte sie nicht in einer Großstadt liegen.

Da ich aus Lima, Peru, komme wollte ich für meine Studienzeit in einer etwas ruhigeren Stadt mit möglichst wenig Ablenkung leben. Ich hatte als Ziel nach Deutschland zu kommen, um zu studieren, der Rest würde danach von alleine kommen, dachte ich mir. Da mein Bruder und meine Schwester bereits in Baden Württemberg studierten, hat es mich auch eher in den Süden gezogen als irgendwo anders. Reutlingen bewies sich für mich als eine Stadt mit einer geeigneten Größe. Und hier ist nicht nur eine gute Fachhochschule, sondern die Stadt ist auch in der Nähe meiner Verwandtschaft.

Was sollte ein zukünftiger Studierender, der nach Deutschland kommt, schon vor der Abreise erledigt haben?

Vor der Abreise sollte man eins nicht unterschätzen: die Wohnungssuche. Oftmals warten Studierende bis sie die Zusage der Hochschule bekommen, bis sie nach einer Wohnung suchen. Das beweist sich immer wieder als ein Albtraum, wenn man recht kurzfristig seine Zusage bekommt und die Reise planen muss. Viele ausländische Studenten wissen nicht, dass man sich für Studentenwohnheime auch schon vor der Zusage der Hochschule bewerben kann, um sich einen Platz zu sichern (natürlich muss man die Zusage nachreichen, sobald man sie hat).

Wenn möglich, sollte sich der Studierende erkundigen, ob es für sie/ihn eine Förderung gibt. Oftmals bekommt man als Ausländer sowas nicht frühzeitig mit und verpasst gute Chancen.

Hast du einen Nebenjob?

Nicht mehr. Während den Semesterferien habe ich über eine kurze Zeit in einem Lager gearbeitet, was während der Ferien sehr gut war und mich finanziell unterstützt hat. Leider klappt Studium und Arbeit gleichzeitig nicht immer so einfach. Sobald die Vorlesungen wieder starteten, musste ich aus Zeitgründen mit dem Jobben aufhören, damit ich mein Studium nicht vernachlässige. Das ist aber auch nicht immer so leicht, wenn der Nebenjob das einzige Einkommen für jemanden ist. Wichtig ist hier, dass man ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Studium findet, damit man nicht über die Regelstudienzeit hinaus studieren muss.

Wie geht es nach dem Studium für dich weiter? Kannst du dir vorstellen, hier in Deutschland zu bleiben?

Ich schließe diese Möglichkeit nicht aus. Ich habe sehr viel hier in Deutschland gelernt und habe bestimmt noch genügend von der deutschen Kultur zu lernen. Meine jetzigen Pläne für nach meinem Studium sind, ein Master zu beginnen. Das würde ich, wenn möglich, gern in einem anderen Land machen, so kann ich Eindrücke einer weiteren Kultur bekommen und Neues erleben.

Was gefällt dir in Reutlingen am besten? Dein Geheimtipp oder Lieblingsplatz in Reutlingen? Und warum?

Was mir an Reutlingen gefallen hat, ist, dass es eine sehr ruhige Stadt ist, die aber in der Nähe von größeren und mit mehr Bewegung liegt, wie Tübingen (10 min mit der Bahn) und Stuttgart (ca. 50 min mit Bahn). Zusätzlich kommen in Reutlingen viele internationale Studenten zusammen, also ist man nicht alleine neu in diesem Land. Mein Lieblingsplatz ist das Stadion „An der Kreuzeiche“, da man dort Sport machen kann, aber im Sommer auch Grillen und andere Aktivitäten.

Wie komme ich am besten mit anderen Studierenden in Kontakt?

Von dem, was ich jetzt erlebt habe, gibt es zwei Wege mit Studenten in Kontakt zu kommen. Erstens, kann man sich in sozialen Projekten engagieren (an der Hochschule in Reutlingen sehr beliebt) und zweitens, beim Feiern. Die zweite Möglichkeit ist besser und effektiver, da man Studenten außerhalb der Vorlesung kennenlernt und miterlebt, wie sie wirklich sind. Am besten ist es aber natürlich wenn man beide hinbekommt.