Die wichtigsten Fragen zu Propädeutika

Ende April hat unsere Expertin Winnie Rosatis, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der Hochschule Fulda, im Chat die wichtigsten Fragen zu Propädeutika in Deutschland beantwortet:

Foreign students, Photo: Hagenguth/DAADGibt es "Propädeutika" für alle Studiengänge?
Das hängt von der Universität oder dem Studienkolleg ab, die das Programm organisieren. Normalerweise gibt es nur spezialisierte Propädeutika. Das solltest du mit deiner Hochschule abklären, denn anders als bei den Studienkollegs, die alle sehr ähnlich aufgebaut sind und einen europäischen Referenzrahmen der Kultusministerkonferenz haben, unterscheiden sich die Kurse zur Vorbereitung sehr stark.

Wann muss ich mich für ein Propädeutikum bewerben, wenn ich im Sommersemester 2011 mit dem Studium anfangen möchte?
Das Sommersemester hat bereits begonnen, aber Bewerbungen für das Wintersemester sind noch möglich, da die meisten Kurse sowieso im Herbst beginnen. Den Sommer kannst du als Vorbereitung nutzen. Bewirb dich so schnell wie möglich, weil es meist sehr lange dauert, bis du ein Visum bekommst. Generell solltest du dich vier Monate vor Beginn eines Programms bewerben.

Wie kann ich mich auf die Kurse am besten vorbereiten?
Am besten bereitest du dich vor, indem du dir auf der Website einen Überblick verschaffst, welche verschiedenen Propädeutika es gibt und für welche Studiengänge diese angeboten werden. Was die Deutschkenntnisse angeht, sind Propädeutika auch dazu da, deine Sprachkenntnisse zu verbessern. 

Wieso sollte ich an einem Propädeutikum teilnehmen? Ich habe doch bereits einen Bachelor-Abschluss.
Ein Vorbereitungskurs macht Sinn, weil viele ausländische Studierende unterschiedliches Wissen in Fächern wie Mathematik haben. Das macht es dem Professor schwer, alle zu unterrichten. Im Propädeutikum lernst du zudem die deutsche Kultur kennen, kannst deine Deutschkenntnisse verbessern und dann erfolgreich dein weiteres Studium in Deutschland beginnen.
Außerdem lernst du die speziellen Lernmethoden an einer deutschen Hochschule kennen und wie du wissenschaftlich arbeitest. Je nach Land gibt es da große Unterschiede.

Welche Inhalte sind außer dem Deutschunterricht noch typisch für ein Propädeutikum?
Die meisten Propädeutika haben einen Pflichtteil zur Einführung in wissenschaftliche Methoden, sowie ein interkulturelles Training, damit du das deutsche Hochschulsystem besser verstehst. Jede Kultur hat ihre eigenen Lernmethoden. In Deutschland wird zum Beispiel erwartet, dass Studierende sich aktiv am Unterricht beteiligen.

Freie Plätze in Kursen zur Vorbereitung