Witten – Studienstadt im Grünen

Wer möchte nicht gern in einer Stadt studieren, die nicht nur eine renommierte Uni aufzuweisen hat, sondern noch dazu perfekt dazu geeignet ist, sich in der Natur vom Lernstress zu erholen? Witten hat beides!

von Katharina Mutz


Witten auf einen Blick

 

Kemnader See, Foto: Stadt Witten/Jörg Fruck
Kemnader See, Foto: Stadt Witten/Jörg Fruck
Witten ist mit knapp 100.000 Einwohnern eine kleine Stadt. Gerade Naturfreunden hat Witten einiges zu bieten. Zwei Drittel des Stadtgebiets bestehen aus Wald, Wiesen oder Feldern – wenn du dich also im Grünen erholen willst, hast du hier zahlreiche Möglichkeiten dazu. Mehr als 150 markierte Wanderwege und zahlreiche Radwege machen Witten zum idealen Ort für alle, die gern draußen sportlich aktiv sind. Dass Witten bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts vor allem Industriestadt war, ist heute kaum noch spürbar: Die Stadt, deren Geschichte mehr als hundert Jahre lang von Eisen, Stahl und Kohle bestimmt wurde, hat sich heute zu einem modernen Wirtschaftsstandort gewandelt. Dazu beigetragen haben nicht nur die renommierte Universität, sondern auch die zwei Forschungszentren, die sich in unmittelbarer Nähe angesiedelt haben. Wenn du Sorge hast, dass du im ländlich gelegenen Witten die Großstadt vermissen wirst: Keine Sorge! Die Großstädte Dortmund und Bochum sind nicht weit entfernt und laden zum shoppen und feiern ein.


Hochschulen im Überblick

 

Private Universität Witten/Herdecke

Campus der Uni Witten/Herdecke, Foto: Uni Witten/Herdecke
Campus der Uni Witten/Herdecke, Foto: Uni Witten/Herdecke
Die 1983 gegründete Universität Witten/Herdecke (UWH) ist die älteste Privatuniversität Deutschlands. Abschlüsse der UWH sind staatlich anerkannt und sehr renommiert. Rund 1200 Studierende studieren hier in den Bereichen Medizin, Pflegewissenschaft, Zahnmedizin, Wirtschaftswissenschaft, Philosophie oder Kulturreflexion. Wer hier studieren will, muss in einem persönlichen Gespräch seine Motivation überzeugend darlegen können. Bei der Auswahl der Bewerber ist der UWH die Persönlichkeit eines Kandidaten wichtiger als dessen Noten. Übrigens gibt es die exzellenten Studienbedingungen an der UWH nicht umsonst: Zwischen 400 und 1000 Euro monatlich muss ein Studierender für sein Studium zahlen. Allerdings bietet die UWH auch die Möglichkeit an, die Beiträge in Raten nach dem Abschluss des Studiums zu zahlen. Für ausländische Studierende bietet die UWH Stipendien an.


Freizeit in Witten

 

Blick ins Rhurtal, Foto: Stadt Witten/Jörg Fruck
Blick ins Rhurtal, Foto: Stadt Witten/Jörg Fruck
Für alle, die sich für Sport und Natur begeistern können, bietet Witten viele Freizeitmöglichkeiten: Wenn du gern spazieren gehst, Fahrrad fährst oder Inline skatest, kannst du eine Runde um den idyllischen Kemnader See drehen, der im Sommer übrigens ein wahres Paradies für Surfer und Segler ist. Der nahe gelegene Fluss Ruhr lädt zum Boot fahren oder angeln ein. Aber nicht nur in Sachen Natur kann Witten punkten: Auch kulturell gibt es in der näheren Umgebung einiges zu entdecken. Wichtigstes Zentrum für Veranstaltungen aller Art ist der Saalbau Witten, in dem Theaterstücke, Comedy und Konzerte gezeigt werden. Durch seine Nähe zum Ruhrgebiet kannst Du von Witten aus die reiche Kulturlandschaft der Region erkunden: In Städten wie Bochum, Dortmund, Köln oder Düsseldorf erwarten Dich zahlreiche renommierte Theater, Museen und natürlich die besten Clubs. Aber auch in Witten selbst, musst du dich abends nicht langweilen: Leckere Cocktails beispielsweise bekommst du im Casa Cuba oder im Key West. Wenn Du mal so richtig abtanzen willst, kannst Du das im beliebten Finest Club tun.


Interview mit Dan aus China

 

Dan Shan studiert an der Uni Witten-Herdecke International Business Administration (MA). Study-in hat sie von ihren Erfahrungen berichtet.

Dan Shan, Foto: privat
Dan Shan, Foto: privat
Warum hast Du Dich für ein Studium an der Uni Witten entschieden?
Mir hat die Ausrichtung meines Masterstudiengangs sehr gut gefallen: Ein Schwerpunkt meines Studiums liegt auf der Verbesserung der Kommunikation zwischen Deutschland und China. Außerdem ist der Studiengang ein Kooperationsprojekt zwischen der Uni Witten und der Universität Nanjing, an der ich nach meinem Bachelor ein eineinjähriges Propädeutikum absolviert habe.

Wie gefällt Dir das Studium in Witten?
Sehr gut. Das Studium hier ist völlig anders als in China: In China kann man sich seine Kurse nicht selbst aussuchen; das System ist insgesamt viel verschulter. Mir gefällt, dass die Dozenten hier den Studenten nicht einfach nur ihre Meinung überstülpen wollen, sondern Diskussionen anregen und Anstöße geben, damit wir unsere eigenen Ideen entwickeln. Ich halte das für sehr hilfreich: Wir Studenten lernen so, selbstbewusst zu denken und zu handeln.

Wie gefällt Dir die Stadt Witten?
Witten ist sehr klein und gemütlich. Es gibt hier keinen Stress, alles ist ganz entspannt. Besonders viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen gibt es hier allerdings nicht. Dafür ist die Natur aber sehr schön; man kann hier zum Beispiel wunderbar grillen.

Ist es Dir schwer gefallen, Dich einzuleben?
Es gibt ja verschiedene Stufen von Einleben. Mich im Alltag zurechtzufinden und zum Beispiel einkaufen zu gehen, ist mir nicht schwer gefallen. Auf einer tieferen Ebene fällt mir aber doch immer wieder auf, dass es große Unterschiede zwischen der chinesischen und der deutschen Mentalität gibt. Das zeigt sich etwa bei Gruppenarbeiten an der Uni: Deutsche Studenten gehen oft ganz anders an Probleme heran als Chinesen das tun würden. Ich finde diese Unterschiede aber sehr interessant und versuche, von den verschiedenen Sichtweisen etwas zu lernen.

Hast Du schnell Kontakt zu Deutschen gefunden?
Ja, das war nicht schwer. Die Deutschen sind alle sehr nett; auch wenn sie sich manchmal sehr von Chinesen unterscheiden. Zum Beispiel lieben Deutsche wie Chinesen Witze – nur, dass sie über verschiedene Dinge lachen… Mir gefällt das, denn ich mag es, immer wieder in andere Umgebungen einzutauchen und verschiedene Kulturen kennenzulernen.


Nützliche Links

 

Stadt Witten
International Office der Uni Witten/Herdecke
Tipps rund um Studium, Wohnen und Leben in Witten

Städteporträts von Aachen bis Zwickau

Bauernhaus, Foto: Hagenguth/DAADWas ist das Besondere an Wismar? Wo liegt eigentlich Nordhausen? Und was kannst du in Siegen erleben? Wir verraten es dir in unseren Städteporträts.