Breadcrumb

Student sitzt in seinem Wohnheimzimmer an seinem Schreibtisch | © Hagenguth/DAAD

Wohnheim finden.

Informationen, Adressen und Bewerbungshinweise für viele Wohnheime

Gustav-Radbruch-Haus
Heumarkt 3 , 69117 Heidelberg

Lage: Altstadt. Universität, Studentenwerk (Mensa, Verwaltung) in der Nähe, viele Kneipen. Im Altstadtbereich herrscht generell ein höherer Lärmpegel. Wegen der engen Gassen sind einige Zimmer weniger hell.

Denkmalgeschütztes Haus nahe des Universitätsplatzes mit insgesamt 55 Zimmern: Zwei Einzelapartments, der Rest in Wohngruppen für zwei bis neun Personen. Die Zimmergrößen variieren stark, in den Obergeschossen gibt es schöne Details, z.B. offene Holzbalken. Alle Zimmer haben TV-, Kabel- und Telefonanschluss, es gibt einen schönen Innenhof.

Fußgängerzone, keine Parkmöglichkeiten, Haltung eines PKWs /Beantragung einer Park- und Fahrerlaubnis nicht möglich.

Baujahr: 18. Jahrhundert, Komplettsanierung 1980 und 1986
Vier Stockwerke ohne Fahrstuhl.

Betreiber

Studierendenwerk Heidelberg

Anzahl der Plätze/Zimmer

56 Plätze

Internetanschluss

Nein

Fernsehanschluss

Ja

Gemeinschaftseinrichtungen

Waschmaschine, Trockner, Schöner Innenhof

Besondere Angebote für Studierende mit Kind / Familien

Etwa fünf Prozent der Heidelberger Studierenden haben Kinder. Damit die Kleinen gut untergebracht sind, während sich die Eltern in den Hörsälen konzentrieren, bietet das Studierendenwerk Heidelberg eine ganztägige Kinderbetreuung an. In Heidelberg werden Kinder im Alter von acht Wochen bis zur Einschulung, in Heilbronn bis zum Alter von drei Jahren liebevoll betreut. Der monatliche Elternbeitrag ist in allen Einrichtungen nach dem Bruttoeinkommen gestaffelt Antragsformulare erhalten Sie im InfoCenter, bei den Leiterinnen der Einrichtungen vor Ort, bei der Kita-Verwaltung oder online auf der Homepage.

Besondere Angebote für internationale Studierende

In vielen Wohnheimen des Studierendenwerks Heidelberg gibt es Tutorinnen und Tutoren für die Betreuung internationaler Studierender. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mietkaution

Bei Vertragsbeginn wird eine Kaution gezahlt, die nach Vertragsende gemäß Paragraph 551 Abs. 3 Satz 3 BGB unverzinst bleibt. Nach Vertragsende wird die Kaution zurück überwiesen, falls keine Mietschulden oder sonstige Forderungen des Studentenwerks bestehen.

Wohndauer

Die Mindestmietdauer beträgt ein Semester. Kürzere Vertragslaufzeiten sind nicht möglich. Damit möglichst viele preiswert wohnen können, ist die Wohnzeit begrenzt; alle Mietverträge sind befristet, die Grundwohnzeit beträgt sechs Semester; Vertragsverlängerungen von bis zu weiteren sechs Semestern (insgesamt zwölf Wohnsemester) sind in folgenden Fällen möglich:
- bei entsprechendem Engagement im Wohnheim (siehe Sonderaufgaben)
- für behinderte oder chronisch kranke Studierende
- für studentische Familien
- bei unmittelbar bevorstehendem Abschlussexamen (Bescheinigung erforderlich)

Haftungshinweis

Die Daten für dieses Informationsangebot wurden mit der gebotenen Sorgfalt erhoben und ausgewertet. Der DAAD und die Content5 AG übernehmen für den "Wohnheimfinder" keine Gewähr über Korrektheit der Daten. Bitte kontaktiere für verbindliche Angaben und für die Bewerbung das zuständige Studentenwerk

Beschreibung

Größe: 20 qm
Möbliert, Küche, Linoleum

Preis

254 EUR / Monat

Anzahl der Plätze/Zimmer

2 Plätze

Beschreibung

Größe: 12-16 qm
Möbliert, Gemeinschaftsküche, Linoleum

Preis

202 bis 232 EUR / Monat

Anzahl der Plätze/Zimmer

54 Plätze

Bewerbungsvoraussetzungen

Wohnberechtigt sind Studierende der
- Universität Heidelberg
- Pädagogischen Hochschule Heidelberg
- Hochschule Heilbronn
- Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Mosbach
- Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Heilbronn
- Hochschule für jüdische Studien
- Hochschule für Kirchenmusik
- Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen
sowie exmatrikulierte Prüfungskandidat(inn)en dieser Hochschulen, sofern sie im Rahmen der Beitragsordnung zu Beiträgen herangezogen werden können. Die Wohnberechtigung gilt nur für die Wohnheime am jeweiligen Standort der Hochschule.

Bewerben können Sie sich auch ohne Zulassung oder bereits erfolgter Immatrikulation; die Immatrikulation muss allerdings spätestens vier Wochen nach Einzug nachgewiesen werden. Ansonsten besteht keine Wohnberechtigung, was eine fristlose Kündigung zur Folge hat.

Bewerbungsfrist

Es gibt keine festen Bewerbungsfristen. Die Bewerbung sollte allerdings bis 15. Juli für das Wintersemester und bis 15. Januar für das Sommersemester eingegangen sein, weil dann mit der Zimmereinteilung und dem Versand der Mietverträge begonnen wird. Später eingehende Bewerbungen haben weitaus geringere Chancen und Auswahlmöglichkeiten.

Eine Bewerbung ist frühestens neun Monate vor dem gewünschten Mietvertragsbeginn möglich. Die Bewerbung wird sechs Monate nach Eingang unwirksam. Vor Ablauf dieser Frist kann die Bewerbung jedoch schriftlich um weitere sechs Monate verlängert werden.

Bewerbung

Die Bewerbung um Aufnahme in ein Studentenwohnheim erfolgt online.

Auf dem Antrag für Programmstudierende, den Ihnen das International Office einige Monate vor Ihrem Aufenthalt zuschickt, können Sie ein Zimmer im Studentenwohnheim beantragen. Informationen darüber, ob ein Zimmer für Sie reserviert werden konnte, erhalten Sie in der Regel ca. einen Monat vor Semesterbeginn vom Akademischen Auslandsamt.

Aufgrund der hohen Anzahl ERASMUS-Gaststudierender und der begrenzten Zahl an Zimmern in Studentenwohnheimen ist es dem Akademischen Auslandsamt leider nicht möglich, allen ERASMUS-Gaststudierenden ein Zimmer in einem Studentenwohnheim anzubieten. Dies gilt insbesondere für das Wintersemester.

Das Akademische Auslandsamt arbeitet eng mit dem Studentenwerk zusammen und bemüht sich, für alle ausländischen Austauschstudierenden, die im Rahmen bilateraler Vereinbarungen nach Heidelberg kommen, Zimmer in den Wohnheimen zu erhalten.

Im Teil 2 des "Antrags auf Zulassung und Immatrikulation für Austauschstudierende" kann angegeben werden, ob ein Wohnheimzimmer gewünscht wird oder selbst nach einer Privatunterkunft gesucht wird.

Sonstige Informationen

Grundsätzlich erfolgt die Aufnahme in der Reihenfolge des Bewerbungseingangs. Vorrangige Berücksichtigung: Wenn ein Härtefall vorliegt, z. B. geringes Einkommen der Eltern, Krankheiten oder Behinderungen. Ein Härtefall ist in Form von schriftlichen Nachweisen (z. B. Schwerbehindertenausweis, Nachweis über das Einkommen der Eltern, BAföG-Bescheid etc.) zu belegen. Die Nachweise schicken Sie bitte per E-Mail an die folgende Adresse: wohnen@stw.uni-heidelberg.de. Näheres in der Benutzungsordnung sowie in den Aufnahmekriterien.

Adresse und Kontakt

Gustav-Radbruch-Haus
Heumarkt 3
69117 Heidelberg

Tel. +49 6221 54 26 68

Betreiber

Studierendenwerk Heidelberg
Per E-Mail kontaktieren
Webseite ansehen

Nächste Haltestelle (Öffentliche Verkehrsmittel)

Marstallstraße: Bus 31, 32, 35

Zurück nach oben