Breadcrumb

Vermisst Ihr bereits Eure Uni?

18/09/2015 - 08:00-0 Comments by | georgia flag

Ich sitze gerade im Flughafen in Istanbul und warte auf meinen Flieger nach Köln. Ich liebe Flughäfen, weil sich hier die Menschen aus der ganzen Welt zusammentreffen und weil sie so bunt sind. Die letzten zwei Wochen habe ich in Georgien bei meinen Eltern verbracht und kehre jetzt zurück. Dabei bin ich ein wenig traurig, aber gleichzeitig freue ich mich auf die Uni, auf die Bibliothek, auf meine Freunde sehr. Jetzt merke ich, dass ich Köln vermisse.
Ich hoffe, dass es euch ähnlich geht und dass Ihr euch auch auf das kommende Semester freut. Meiner Meinung nach ist es ein tolles Gefühl, die Universitätsräume nach der Sommerpause wieder zu betreten, wieder mit den Mitstudent/innen in der Mensa oder Cafeteria zu plaudern oder Sportkurse der Universität zu besuchen. Vor allem angenehm finde ich das Gefühl sich wieder zur Disziplin zu zwingen und wieder ins Thema reinzukommen. Es ist nicht einfach die Gedanken wieder auf die Lehrbücher zu richten, aber als Student/in sollte man sein Hauptziel nicht aus dem Auge lassen und immer daran denken, warum man sich so viel Mühe gibt.20150906_121237
Wir – ausländische Studierende kommen manchmal aus solchen Ländern, wo die Planung nicht so eine große Rolle spielt, wie in Deutschland. Deshalb sollten wir in solchen Fällen die Zeit vor dem Semesterbeginn produktiv dafür nutzen das kommende Semester möglichst gut zu planen, damit wir in keine Schwierigkeiten geraten. Keiner von uns sollte diesen Aspekt vernachlässigen, weil wenn man dies unterschätzt, kann schnell vor dem Studienabbruch stehen. Man sollte sich die Beschreibungen aller Seminare oder Vorlesungen sorgfältig anschauen, sich überlegen und erst dann entscheiden, was man nehmen möchte.
Das wichtigste ist jedoch Spaß daran zu haben was man macht. Es kann sein, dass man als ausländischer Student oder Studentin nicht so gut Deutsch kann, aber dies soll kein Grund dafür sein, sich vor irgendetwas Angst zu haben. Hart zu arbeiten gehört dazu, um den Erfolg zu haben. Aber Spaßfaktor sollte immer dabei sein, sonst stresst man sich und hat nicht viel vom Leben. Studium ist eine wunderbare Zeit des Lebens und das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Fühlt es sich nicht so an, dann sollte man was verändern und für die Veränderung braucht man immer Mut. Habt mehr Mut, seid offener und dann wird sich das Studium in Deutschland auch anders anfühlen. Falls nicht, schreibt mir einfach und wir sprechen darüber. Ihr könnt gerne in den Kommentaren schreiben, was Ihr an euren Unis vermisst.

Tags: German Blog Post, German Language, Student Life

Comments

No Comments

(required)
(required will not be published)

Back to top