Breadcrumb

So war der Anfang

29/04/2015 - 08:27-0 Comments by | egypt flag

IMG_20141018_172351

Vor etwa drei Jahren habe ich angefangen, als Deutschlehrer an der Deutschen Universität in Kairo (GUC) zu arbeiten. Das ist meine erste Stelle nach meinem Masterabschluss in Deutsch als Fremdsprache. Zu dieser Zeit war ich noch nicht fertig mit der Masterarbeit und musste neben meinem Job auch eine interne Lehrausbildung an der GUC machen. Es war für mich am Anfang sehr stressig. Obwohl ich zwei Praktika an deutschen Schulen in Kairo absolviert habe und auch im Masterstudium einen guten Überblick über die Theorie hatte, war die Realität anders. In der Schule habe ich Englisch als Nebenfach gelernt. Jedoch stand die Vermittlung von Wortschatz und Grammatik im           GUC, Kairo, 2014                       Mittelpunkt. Es wurde kaum ein Fokus auf die Anwen-

dung des Gelernten in einem kommunikativen Kontext gelegt. Auch an der Universität habe ich Deutsch als Hauptfach studiert. Allerdings war die Lehr-Lern-Situation nicht viel besser als in der Schule.

Stell dir vor, du bist im Moment ein Deutschlehrer. Du verfügst über theoretische Kenntnisse im Bereich Methodik-Didaktik. An der Institution, wo du arbeitest, steht die Kommunikation beim Erlernen der deutschen Sprache im Mittelpunkt. Die Grammatik steht an zweiter Stelle und wird als Mittel zum Zweck betrachtet. Die Muttersprache wird im Unterricht ausgeblendet. Du verwendest verschiedene Medien und Sozialformen und du bist im Unterricht ein Lernberater. Du musst nun das alte Lehr-Lern-System, mit dem du Englisch und Deutsch gelernt hast, streichen, und dich ans neue System anpassen. Du musst nun bestimmte Lehr-Lern-Methoden anwenden, obwohl du selber mit diesen Methoden gar nicht gelernt hast. Das Erlernen bzw. das Lehren einer Fremdsprache hat nun für dich eine andere Bedeutung. Wie kannst du dich daran anpassen, in dem du dich von deinen Lehr-Lern-Traditionen löst und die Rolle eines Lehrers innerhalb dieser neuen Konstellation spielst?

Lehrerberuf: ein erlernbares Talent

P1060746-min

Der Lehrerberuf ist ein Talent, worüber nur wenige verfügen können. Man kann jedoch dieses Talent lernen. Ich gebe zu: Ich gehöre zu denjenigen, welche dieses Talent gelernt haben. Dank den begabten erfahrenden Lehrerinnen, welche mich und andere KollegInnen in einer internen Lehrausbildung an der Deutschen Universität in Kairo betreut haben, mit meinen StudentInnen, GUC-Campus,              war es mir möglich, mit diesem Job Berlin, 2014                                                                    anzufangen. Hilfreich war dabei, dass

meine Studenten mit diesem Lehr-Lern-System auch in ihren Schulen vertraut waren. So hat die Theorie, die ich im Studium gelernt habe, mit wenigen Ausnahmen, ganz gut funktioniert.

Tags: German Blog Post, German Language

Comments

No Comments

(required)
(required will not be published)

Back to top