Breadcrumb

Ich bin wieder da, oder das erste Semester gleich überstanden.

28/01/2016 - 07:53-0 Comments by | ukraine flag

Hallo ihr lieben,

ich weiß, ich habe mich die ganzen zwei Monate bei euch nicht gemeldet und es tut mir wirklich leid. Dezember hat mich überraschend mit zwei Referaten und einem großen Projekt total erwischt. Und bald ist das erste Semester meines MA-Studiums zu Ende.

Falls ihr schon vergessen habt – das letzte Wochenende Novembers und dabei den ersten Advent habe ich mit meinem Freund in Nürnberg verbracht, naja, eigentlich in Fürth, Nürnberg und Bamberg. Schön war es!

40fd87d3-2e41-4e39-b58b-1810732936c7

Für mich ist Nürnberg wirklich die schönste Stadt Bayerns, Bamberg räumt den zweiten Platz gleich ein. Auf jeden Fall, die ganze Adventzeit war richtig festlich und auch kleine Eichstätt sah wunderschön weihnachtlich aus!

8ed58f5b-2d2e-451e-b9c1-2c31306f0515

Das 2016 war eben da. Die ersten zwei Wochen nach den Ferien war ich schon wieder mit einem Referat beschäftigt, diesmal ging es tatsächlich um “Interkulturelle Werbung” und wie man die Werbestrategien nicht nur an Land aber besonders an die Kultur dieses Landes anpassen soll, um das Mitgefühl des Kunden wecken zu können. Sehr interessant!

Gestern hat unsere Projekt-Gruppe die Endergebnisse des Projekts vorgestellt, und obwohl wir wussten dass wir viel Arbeit gemacht haben und ganz fleißig waren, waren wir für so einen positiven Feedback, den wir dann bekommen haben, gar nicht bereit. In einer Woche dürfen wir die Ergebniss auch dem Kunden präsentieren und jetzt sind wir total gespannt, wie die unsere Kommuniktaiontsstrategie tatsächlich verwenden werden.

Es gab leider auch nicht so gute Neuigkeiten für mich. Grade vor Weihnachten habe ich eine Absage von DAAD bekommen, und die Absage von einer Stiftung in Bonn kam in zwei Wochen dazu. Somit ist mein zweites Studienjahr, wo ich nach Finnland muss, in Gefahr.

Aber erstmal muss ich meine erste Prüfungswoche überleben. Diesmal gibt es zwei Klausuren – einmal für Schwedisch, und einmal für Werbesprache. Dazu kommen noch zwei Hausarbeiten, aber die kann man ruhig in Semesterferien schreiben. Also los geht’s!

Viele Grüße aus Eichstätt!

Tags: Everyday Life, German Blog Post, Student Life

Comments

No Comments

(required)
(required will not be published)