Breadcrumb

Ausländische Universitäten wollen uns!

27/03/2014 - 09:01-0 Comments by | romania flag

Die Romanian International University Fair 2014
von Cristiana Stefania Aslam und Cristina Lazar

RIUF 1Zwischen dem 15. – 20. März 2014 fand in Rumänien die Romanian International University Fair (RIUF) statt. Es ist die größte Hochschulmesse Rumäniens und wurde an drei verschiedene Standorte organisiert und zwar in Bukarest, Cluj-Napoca und Iasi. An dieser Messe waren  16 Länder vertreten mit über 60 Institutionen. Aus Deutschland waren 11 Institutionen die ihr Angebot den interessierten Schüler und Studenten präsentierten und auf detaillierte Fragen reingegangen sind. Da wir eine sehr große und sehr neugierige Schülerblog-Gruppe sind, haben wir uns nach Präferenzen die Institutionen eigeteilt und wollen nun mit euch unsere Meinung, unsere Erfahrung und gesammelte Informationen teilen. Die von uns meist gestellten Fragen waren: „Was bietet mir diese Universität?”, „Was für Sprachzeugnisse benötigt man für das ausgewählte Studium?”, „Welche Möglichkeit vom Praktikum habe ich an der Universität?”, „Gibt es Stipendien?“ usw. Wie ihr seht hatten wir viele Fragen und haben meistens noch mehr Antworten bekommen.

Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
von Sophia Morar

Uber diese Universität habe ich zum ersten Mal bei der RIUF- Messe erfahren.  Hier kann man eines der drei großen Fachbereiche studieren: Rechtswissenschaften, Kulturwissenschaften oder Internationale Betriebswissenschaftslehre. Das was mich gemacht hat über diese Universität zu schreiben ist, dass es hier die Möglichkeit gibt schon ein Praktikum im zweiten Semester zu machen. Es gibt ein Semesterbeitrag von 220€ pro Semester. Wenn man diesen Beitrag bezahlt bekommt man auch eine Fahrkarte für die ganze Region für die Verkehrsmittel. Studenten können im Campus in Frankfurt wohnen oder im Campus in Polen. Um an der Universität aufgenommen zu werden, braucht man eine Mindestabiturnote von 8.5, (rumänisches System) und ein deutsches Sprachzertifikat. Außerschulische Tätigkeiten der Bewerber können selbstverständlich ein Pluspunkt sein. Hoffentlich bringt mir das Schreiben am Blog auch einen Pluspunkt :-).

https://www.youtube.com/watch?v=GrsoUC_6Z58

Hochschule Offenburg
von Madalina Neacsu

Ich habe die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Offenburg zu beschreiben ausgewählt, weil ich von meinen Freunden gehört habe, dass sie eine vielfältiges Studienangebot hat in sehr vielen Bereichen wie Medien und Informationswissenschaften, Elektro- und Informationstechnik,  Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen und nicht zuletzt Maschinenbau und Verfahrenstechnik.  Um hier zu studieren braucht man ein gutes Abiturzeugnis, und je besser die Note ist, desto mehr Chancen hat man aufgenommen zu werden. Was mir gefallen hat ist, dass man die Unterlagen: Lebenslauf, Empfehlungsbriefe, Motivationsschreiben, Sprachzeugnis usw., per E-Mail senden kann. Ein weiterer Punkt der mir gefallen hat, ist dass sie dir mit dem Wohnungsplatz und Verpflegung helfen.

Universität Reutlingen
RIUF 3 von Maria-Simona Simion

Da ich mich für ein Studium in Hotelmanagment interessiere habe ich unter anderem auch den Stand der Universität Reutlingen besucht.  In ihrem Angebot sind folgende Fachbereiche: Chemie, Wirtschaft, Informatik, Ingenieurwesen und Design. Für die Bewerbung braucht man: ein Sprachzeugnis mit B2 oder C1 Niveau, Abiturzeugnis und andere Außerschulische Aktivitäten.  Obwohl die Universität in einer kleineren Stadt ist, kann man sich in dem nahegelegen Stuttgart ausleben. Das Studium ist in 4 Semester eingeteilt, drei in denen Lehrveranstaltungen stattfinden und das vierte ist ein Internship. Leider ist das Angebot für Wirtschaft nur in Englischer Sprache so dass ich mich bis nächstes Jahr umschauen muss.

Jacobs Universität Bremen
von Andra Visanoiu

Jacobs Universität Bremen ist eine private Hochschule die Englischsprachige Programme für Studenten anbietet wie: “Engineering and Science”, „Humanities and Social Sciences” und “Systems and Management”. Was mir trotzdem an dieser Universität gefallen hat ist, dass man  ein Semester im Ausland studieren kann und ein Internship in eine große Firma wie Volkswagen, Siemens oder Google machen kann. Für die Aufnahmeprüfung braucht man mehrere Zeugnisse. Jacobs Universität Bremen ist eine Hochschule die Multikulturalität und Diversität fördert. Nur leider ist sie für mich persönlich viel zu Teuer.

RIUF 4Konstanz Research School Chemical Biology
von Anastasia Goane und Alexandra Pavel

Wir wollten uns an der Universität aus Konstanz für ihr Angebot interessieren wegen ihrer Landschaftlichen Lage, da sie an der Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz ist. Die „Konstanz Research School Chemical Biology“ ist sehr interessant für diejenigen die Naturwissenschaftliche Fächer wie Biologie und Chemie studieren wollen. Um da aufgenommen zu werden braucht man ein gutes Abitur und ein deutscher Sprachtest, weil der Unterricht in deutscher Sprache ist. Bei der Uni-Konstanz gibt es keine Studiengebühren, sondern nur ein Semesterbeitrag.

TestDaF-Institut
von Ana-Maria Plesca

Da ich an meiner Schule leider nicht die DSD-Prüfung machen kann, habe ich mich entschieden als erstes einige Informationen über den TestDaF zu erfahren. Eines der wichtigsten Informationen die mich erleichtert haben, war dass ich den TestDaF auch hier in Rumänien an verschiedenen Standort ablegen kann. Da werden Hör- und Leseverstehen überprüft sowie auch Mündlicher und schriftlicher Ausdruck.  Ich war erleichtert, dass Grammatik kein extra Prüfteil war. Der Vertreter der Institution hat mir auch andere Angebote vorgestellt wie: onDaF, TestAS, Sprachkurse usw. Nach dem persönlichen Gespräch war ich etwas erleichterter und Motivierter den TestDaF nächstes Jahr zu machen.

https://www.youtube.com/watch?v=ZMeUrfiiWCk

TU9 German Institutes of Technology
von Ioana Alexandra Zarnoianu und Maria Catalina Costache

Ein interessantes Angebot haben wir auch am Stande von TU9 gefunden. TU9 ist eine Vernetzung der neun größten technischen deutschen Universitäten aus: Aachen, Berlin, Braunschweig, Dresden, Darmstadt, Hannover, Karlsruhe, München und Stuttgart. Jede Universität ist selbstständig. Wir haben nach Stipendien gefragt sowohl bei den staatlichen als auch bei den privaten. Leider sind viele Bewerber für wenige Stipendien und damit man mehrere Chancen auf ein Stipendium hat, muss man sich sehr früh vorbereiten und sich bewerben und sehr gute Leistungen haben. Erleichtert waren wir aber dass man sich auch mit mindestens B2 oder C1 Sprachkenntnisse bewerben kann. Ein interessantes Angebot für diejenigen die eine Aufnahmeprüfung für Medizin nicht schaffen sind die Fachbereiche die Variationen von Bio-Chemie anbieten.

Universität des Saarlandes
von Cristiana Stefania Aslam und Cristina Lazar

Die Vertreterin von der Universität des Saarlandes hat uns nicht nur Informationen über die Studienprogramme gegeben, sondern auch über das Studentenleben. Da gibt es viele Möglichkeiten für die internationalen Studenten, die Wert auf ihre Kultur legen, sowie thematische Partys oder ein Sportzentrum, wo sie sich schneller kennenlernen können und sich wie zu Hause fühlen. Was uns auch beeindruckt hat ist, dass diese Institution jedes Jahr etwa dreihundert internationale Studenten unterbringt. Die Mehrheit wird fasziniert von der schönen Landschaft und die Vielfalt von Freizeitangeboten. Auch ein wichtiger Punkt der uns gefallen hat bezieht sich auf die Wohnheime, die alles für ihre Studenten zur Verfügung stellen, wie zum Beispiel Sportprogramme, Kantine, Internet, Unterkunft und gute Lernbedingungen.

RIUF 5WHU – Otto Beisheim School of Management
von Denisa Cristea

Als ich an der RIUF-Messe war, hat mir eine bestimmte Universität meine Aufmerksamkeit gefangen, die WHU- Otto Beisheim School of Management. Auf meine Fragen habe ich an diesem Stand folgende Informationen bekommen. Hier kann man einen Bachelor in International Management machen. Um an dieser Universität akzeptiert zu werden, muss man unter anderem eine gute Note im Abitur zu bekommen, ein Englisch Zeugnis mit den C1 Niveau zu haben und noch ein paar andere Papiere. Die Studenten haben die Möglichkeit in einem Campus zu Wohnen. Besonders hat es mir gefallen, dass der Campus eine Bibliothek, ein  Theater und ein Sportzentrum hat.

 

Comments

No Comments

(required)
(required will not be published)