Breadcrumb

Aus dem Alltag eines Deutschlehrers

20/05/2015 - 07:00-0 Comments by | egypt flag

Letzten Sommer bin ich im Rahmen eines Deutschkurses mit einer  Gruppe von StudentInnen der Deutschen Universität in Kairo (GUC) nach Berlin gefahren. Ich habe sie während deren Aufenthalt in Berlin betreut und mit ihnen auch den Kurs gemacht. Anhand der Erfahrung, welche ich durch meine berufliche Tätigkeit an der GUC in den letzten Jahren gemacht habe, haben die meisten StudentInnen der GUC keine Motivation, Deutsch zu lernen. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein. Viele StudentInnen haben überhaupt kein Interesse für Fremdsprachen und sie müssen Deutsch lernen, weil es an der Universität obligatorisch ist. Andere geben  Deutsch wenig Aufmerksamkeit, weil es ein Nebenfach ist. Es ist auch schwierig eine Fremdsprache zu lernen, mit der man außerhalb des Klassenraumes nichts Kommunikatives produziert, auch wenn man für diese Sprache großes Interesse hat.

DE Summer 2014An dem GUC-Campus in Berlin habe ich einer Gruppe von GUC-Studenten einen Intensivkurs unterrichtet. Die Atmosphäre war total anders. Die Studenten lernen eine Sprache im Zielsprachenland und sind nur mit dem Deutschunterricht und das Leben in Deutschland beschäftigt. Das Gelernte hat jetzt eine wichtige Rolle außerhalb des Klassenraumes in der alltäglichen Kommunikation. Meine Studenten haben versucht, die Kultur und das Land, in dem sie sich aufhalten, besser kennen zu lernen.  Sie gehen auf die Straße, fragen nach dem Weg, kaufen ein, genießen ihren Aufenthalt und kommunizieren mit Muttersprachlern. Sie greifen bei der Kommunikation auf die im Kurs gelernten Kommunikationsmittel zurück. Sie waren immer stolz darauf, wenn sie in einer kommunikativen Situation Erfolg hatten. Von solchen kommunikativen Situationen, die außerhalb des Unterrichts stattfanden, haben meine StudentInnen  immer etwas Neues gelernt und waren sehr begeistert, mit der deutschen Sprache weiter zu machen.

Beim Erlernen einer Fremdsprache muss man versuchen, mit der Sprache  etwas zu produzieren und das Gelernte in einer kommunikativen Situation anzuwenden. Dadurch kann man den Sinn des Erlernens einer Fremdsprache nicht verlieren.

 

Tags: German Blog Post, German Language

Comments

No Comments

(required)
(required will not be published)

Back to top