Breadcrumb

Das Leben in Deutschland Teil 2

04/02/2015 - 11:15-3 Comments by | egypt flag

10676118_10203076739775952_3191639229778285064_nSeit vier Monaten bin ich jetzt in Deutschland. Die letzten Monate waren sehr umständlich wegen vieler Papiere, die ich bei den staatlichen Behörden einreichen musste. Welche das sind?

Um in Deutschland zu leben, musst du auf jeden Fall eine Krankenversicherung haben. Wenn du hier studieren möchtest, ist es am besten, du fragst die Uni, an der du angenommen wurdest, ob sie dir eine vorläufige Immatrikulationsbescheinigung geben kann. Damit kannst du eine gesetzliche studentische Krankenversicherung abschließen. Wie viele Dinge ist auch die Krankenversicherung in Deutschland für Studenten günstiger als für Berufstätige. Wenn du die Bestätigung bekommen hast, schickst du sie an die Uni weiter, denn für ein Studium muss man krankenversichert sein.

Wenn du in Deutschland bist, musst du dich anmelden. Du musst zum Einwohnermeldeamt im Bürgerbüro deiner Stadt gehen, wo du deinen Wohnsitz anmeldest. Dort bekommst du nach erfolgreicher Anmeldung eine Anmeldebescheinigung, mit der sowie mit deinem Reisepass und dem Studentenausweis und zwei Passfotos du dann zu der Ausländerbehörde gehst, damit du einen Aufenthaltstitel beantragst. Dieser wird normalerweise für maximal ein Jahr ausgestellt. Bei der Abholung desselbigen nach  acht Wochen bezahlst du dann noch 100 € dafür und dann bekommst du den schönen bunten Ausweis.

In den nächsten Wochen bekommst du einen Brief von den deutschen Rundfunksendern, dass du Rundfunkgebühren bezahlen musst, auch wenn du keinen Fernseher hast. Wenn du aber zu den Glücklichen gehörst, die BAFöG (finanzielle staatliche Studierendenunterstützung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz) empfangen, bist du davon befreiet.

Dann bekommst du noch einen Brief vom Finanzamt mit deiner Steueridentifikationsnummer. Diesen Brief musst du gut aufbewahren. Die Nummer musst du jedem späteren Arbeitgeber geben, damit er weiß, zu welcher Steuerklasse du gehörst. Bei Steuerklasse 3 bezahlst du am wenigsten, bei Steuerklasse 5 am meisten Steuern. Ledige Bürger besitzen in der Regel Steuerklasse 1.

Wenn du mit allen diesen Papieren durch bist, dann hast du es endlich geschafft und kannst dein Leben in Deutschland genießen.

Nächste Woche erzähle ich mehr von meinem Alltag an der Universität Vechta. Falls du noch Fragen in Bezug auf die obengenannten Papiere hast, antworte ich dir gern aus meiner Erfahrung!

Tags: First Steps in Germany, German Blog Post

Comments

3 Comments

    perfect one

    Comment by Eslam Elnagar created 05/02/2015 - 10:30

    Good!

    Comment by ahmed hazim created 05/02/2015 - 12:43

    Vielen Dank Ali wie immer sehr informativ mach weiter so .
    Gruesse

    Comment by Ehab Ali created 05/02/2015 - 16:43

(required)
(required will not be published)

Back to top